Michaels tägliches Apfel+Z

Neuigkeiten, Gerüchte und Fundstücke rund um Apple mit ohne viel Werbung und in einfach.

Umgezogen!


So, da bin ich dann mal auf meine kleine eigene Weblog-Engine umgezogen. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, die Kommentare aus Disqus zu retten. Aber das alte Tumblog ist ja noch da.

Auch sind noch nicht alle Einträge hier präsent. Aber wer blättert schon mehr als ein paar tage nach hinten in einem der 3.467.862 Apple Weblogs und noch ist myLogEngine ja eine ziemliche Baustelle – da gehe ich es lieber etwas langsam an.

Jetzt muss noch die Domain umziehen und die vielen kleinen DNS Server dieser Welt müssen es auch erst noch mitbekommen und dann müsst ihr auch noch die RSS Feed Adresse bei euch ändern und vor allem dürft ihr auch ruhig noch einmal ein wenig Werbung für dieses kleine launische Weblog betreiben.

Bis dahin ist dieses Weblog unter apfelzlog.de zu finden …

Umzug auf myLogEngine


So, ich werde den heutigen Tag dafür nutzen, dieses kleine launische Blog auf die allererste und noch ziemlich baustellenartige Alpha-Version von myLogEngine umziehen.

Irgendwie habe ich leider keine Möglichkeit gefunden, die Kommentare aus Disqus zu retten und ich werde auch nur erst einmal zum Testen die allerneusten Beiträge rüberholen – aber die Tumblr Seite geht ja nicht verloren.

Also nicht wundern, wenn hier heute nichts passiert …

Apple gibt Aktualisierung für iWork frei


Wie bereits vermutet gibt Apple passend zu OS X Lion auch eine Aktualisierung für iWork frei, die unter anderem die sich vor allem um die Unterstützung der Neuerungen unter OS X Lion kümmert – als da wären der Vollbildmodus und Version. Ich vermute mal, dass auch schon die iCloud Funktionen eingebaut und nur noch nicht verfügbar sind.

Also einfach mal die Software Aktualisierung anschmeißen. Wie es aussieht scheinen die Einzel-Apps im App Store noch nicht so weit zu sein …

iWork Aktualisierung Support Dokument

Entwarnung

Nach erster Aufregung und der Befürchtung, dass alle, die schon die GM Version von OS X Lion installiert haben jetzt doch noch einmal die App Store Version laden müssen um zukünftig in den Genuss von Aktualisierungen zu kommen und zusätzlicher Verwirrung wegen der Build Nummern – da kann ich jetzt Entwarnung geben.

App Store Version und die GM Version sind identisch – bei beiden handelt es sich um Build Nummer 11A511 und somit ist alles gut …

OS X Lion im App Store

Safari 5.1 veröffentlicht


Der Apple-Neuigkeits-Reigen nimmt wohl kein Ende mehr heute.

Neben neuem System und neuer Hardware steht ab sofort auch Safari 5.1 zur Verfügung und bringt wohl als wichtigste Neuerungen die Reading List und die Gesten-Steuerung mit sich …

Safari Webseite

Das neue alte System


Da ist es also nun endlich im App Store angelangt – das sehnsüchtig herbeigesehnte 10.7 und doch ist es eigentlich schon wieder veraltet. Denn komischerweise gibt es über den App Store nur eine alte Version zu laden.

All die, die die GM Version installiert haben – benutzen nämlich schon eine neuere Version. Eigentlich sind wir durch die Aktualisierungen nämlich schon bei 10.7.2 angelangt.

Warum das so ist kann ich momentan nicht erklären – meine Vermutung ist, dass sich in der GM Version vielleicht ein Fehler eingeschlichen hatte und auf die Masse gesehen eine ältere Version sinniger erschien.

Aber das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Eine ‘erste’ Version eines System oder auch eines jedem Programmes hat Fehler. Oder genauer – jedes System und jedes Programm hat Fehler. Immer. Nur die ersten Versionen halt einfach mehr.

Wer also auf Nummer Sicher gehen will – der warte einfach die ersten Aktualisierungen einfach ab. Im Vergleich zu früheren OS X Veröffentlichungen ist der Löwe allerdings schon erstaunlich stabil.

Und dennoch – ungeachtet der Build Nummern ist OS X Lion aber auch so eigentlich schon wieder veraltet.

Denn Apple arbeitet schon längst an 10.8 – oder wie immer das dann heißen wird. Vielleicht gibt es dann nur noch ein OS. Gänzlich ohne X und i und für alle Apple Produkte geeignet …

OS X Lion Webseite
OS X Lion im App Store

Neuer Mac mini


Und natürlich wurde auch der Mac mini wie erwartet aktualisiert und hat die obligatorischen i5 und i7 Prozessoren und den Thunderbolt Anschluss spendiert bekommen.

Neu ist allerdings auch hier das Fehlen eines DVD Laufwerkes. Die Zukunft hat begonnen.

Die Server Variante mit zwei gescheiten SSDs ausgestattet und etwas mehr RAM rein und man hat ein Kraftpaket auf dem Niveau eines Mac Pro von vor zwei Jahren. Eine Überlegung ist das allemal wert …

Mac mini Webseite

Thunderbolt Cinema Display


Und weiter geht es in der Reihe – neue Hardware wie erwartet.

Apple hat auch die Cinema Display Webseite aktualisiert und das Thunderbolt Display eingeführt. Allerdings gibt es da widersprüchliche Aussagen. Im deutschen Store wird die Versandzeit mit 24 Stunden angeben und offiziell soll es innerhalb der nächsten 60 Tage erst verfügbar sein.

Vermutlich ist da ein Fehler im Store und wer jetzt naiv bestellt bekommt noch ein altes …

Cinema Display Webseite

Das weiße MacBook ist tot

Wie gemunkelt hat Apple das weiße MacBook getötet – es taucht auch schon gar nicht mehr im Apple Store auf. Somit ist das kleine MacBook Air das Einsteiger-Book …

Apple Store

Neues MacBook Air wie erwartet


Wie vermutet gibt es passend zum neuen OS X auch das neue MacBook Air und auch die Ausstattung ist wie erwartet.

i5 und i7 Prozessoren Beleuchtete Tastatur Thunderbolt Anschluss 64/128/256 GB SSD 2/4 GB RAM 11/13 Inch Display 949/1149/1249/1499 Euro für Standard Versionen 1649 Euro für BTO Version

MacBook Air Webseite

OS X Lion ist da!


Jetzt bin ich mal gespannt wie lange die Server durchhalten. Denn OS X Lion hat es soeben in den Store geschafft und jetzt werden Millionen weltweit gleichzeitig auf Buy und Install klicken …

OS X Lion im App Store

iWork Aktualisierung steht vor der Türe


Wer bei der WWDC etwas genauer hingeschaut hatte – der wusste, dass Apple natürlich auch passend zu den Neuerungen von OS X Lion auch an einer aktualisierten Version von iWork arbeitet.

Diese Aktualisierung wird jetzt intern schon weiter verteilt und vielleicht sogar auch zeitgleich mit 10.7 veröffentlicht.

Das wirklich Interessante daran ist aber – dass es sich wohl um eine Aktualisierung der bestehenden Versionen handelt – sprich es sieht nicht nach iWork ‘11 aus und somit dürften wohl auch alle, die schon iWork ‘09 besitzen in den Genuss kommen und man muss wohl auch keine neuen Einzel-Apps im App Store erwerben.

Das ist für uns Nutzer natürlich toll – setzt aber für Entwickler einen blöden Maßstab …